< project overview

Einfach Zürich

Ausgangslage

Die für BesucherInnen kostenlose Dauerausstellung «Einfach Zürich» im Landesmuseum Zürich zeigt in insgesamt drei Räumen die lange und bewegte Geschichte von Stadt und Kanton. Im ersten Raum sind eine Skulptur und humorvolle Kürzestfilme zu Zürcher Gemeinden zu sehen. Im zweiten Raum dominiert eine modulare Vitrine mit sechzig Objekten, die Geschichten erzählen über Zürichs Vergangenheit – in Form von animierten Bilderzählungen. Im letzten Raum macht eine filmische Reauminstallation mittels Punktwolken-Technologie Zürich erlebbar.

Umsetzung

Studio Roth&Maerchy wurde damit beauftragt, die Bilderzählungen zu fünfzehn der insgesamt sechzig Objekte im zweiten Raum zur realisieren. Dies beinhaltete die Sichtung und Auswahl von gesammeltem Bildmaterial, das Erarbeiten nachvollziehbarer Erzählstrukturen durch Bild und Text, die Entwicklung des Gestaltungskonzepts für die fünfzehn Filme sowie deren Animation. Alle Filme wurden in vier Sprachen umgesetzt (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch).

Unsere Leistung

  • Dramaturgie, Storytelling
  • Gestaltungskonzept
  • Animation, Umsetzung
  • Projektmanagement

KONZEPT, INHALT UND AUSSTELLUNGSGESTALTUNG

Holzer Kobler Architekturen und Heller Enterprises

Bild Objektvitrine: © Jan Bitter