< project overview

William Forsythe im Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich

Ausgangslage

Im Oktober 2021 wird der Erweiterungsbau des Kunsthauses von David Chipperfield Architects offiziell eröffnet. Mit der Inbetriebnahme entsteht das grösste Kunstmuseum der Schweiz. Vom 23. April bis 24. Mai 2021 ist das Gebäude der Öffentlichkeit für eine «Preview» zugänglich. In dieser Zeit hängt die Sammlung noch nicht, im Mittelpunkt steht die Architektur. An die Preview ist das Projekt «The Sense of Things» des berühmten Choreografen, Tänzers und Künstlers William Forsythe gekoppelt: Die Arbeit an der Schnittstelle von Tanz, Choreografie und bildender Kunst ist die erste künstlerische Intervention in den neuen Räumen.

Umsetzung

Die entstandene Kampagne funktioniert sowohl als klassische Printkampagne als auch als bewegte Version auf Socialmedia und den ePanels der APG. Typografie, Bewegung und Klang geben einen ersten Einblick in das Werk von William Forsythe, ohne dabei zu viel zu verraten und sorgen für frühlingshafte Vorfreude.

Leistung

  • Kampagne print & online
  • Bewegtbildkonzept
  • Projektorganisation

Animation

Joder von Rotz, YK Animation Studio

Ton

Márton Dobozi